Inside Bricsys: Interview mit dem Entwickler von BLADE – der neuen Visual LISP IDE in BricsCAD V18.2 - Teil 2

Apr 04, 2018

 

von Steve Johnson
 

BLADE ist ein herausragendes neues Feature in BricsCAD V18.2. Es ist das "BricsCAD LISP Advanced Development Environment", die Visual LISP IDE in BricsCAD.
 

Hier folgt nun Teil 2 des Interviews von Steve Johnson mit Torsten Moses.
 

Torsten Moses Interview

Was passiert, wenn der Lisp-Code Funktionen aus einer anderen Lisp-Datei aufruft, welche nicht geladen ist ?
 

Derartige Situationen erkennt der Debugger - es erscheint ein Meldungs-Fenster bzgl. dieser erkannten Situation, und es besteht nun die Möglichkeit, den benötigten Lisp-Code (also die entsprechende Datei) zu laden, als debug-fähig, und wenn die betreffende Funktion dann zur Verfügung steht, wird die Ausführung fortgesetzt. Ausserhalb des Debuggers, unter "normaler Lisp-Ausführung" würde man die übliche "Unbekannte Funktion ..." Fehlermeldung erhalten, und der Lisp-Code wird abgebrochen; ist der Debugger aktiv, wird diese Situation jedoch rechtzeitig vorher erkannt.
 

Tatsächlich ist dieses Verhalten sogar eines der High-End-Merkmale in BLADE : es braucht nur eine (primäre) Lisp-Datei geladen zu werden, welchen den primär zu debuggenden Lisp-Code (und die ggf. benötigten BreakPoints) enthält, alle weiteren ggf. benötigten Lisp-Dateien können je nach Bedarf und Code-Ablauf geladen werden, wenn benötigte Lisp-Funktionen (noch) nicht zur Verfügung stehen. Dies ist äußerst praktisch bei größeren, kompleren Applikationen - es entbindet von der Notwendigkeit, eine grössere Anzahl Lisp-Dateien vorab im Debugger zu laden.
 

"Ich bin sicher, jeder Entwickler ist schon einmal auf 'Murphy's Laws' reingefallen, und just die benötigte Lisp-Funktion war gerade nicht geladen ... mit BLADE gibt es dieses Problem nicht mehr."
 

Wie geht es nun weiter ? Ist die Arbeit an BLADE abgeschlossen, oder sind Verbesserungen bzw. Erweiterunge geplant ?
 

BLADE ist noch sehr jung, es sind definitiv noch Einieges in der Warteschlange. Schwerpunkt für die erste(n) Version(en) war und ist es, primär guten Support für das Debugging zu bieten, und ein Minimum an "Projekt Support", nicht im Vordergrund stand die reine Editor-Funktionalität, obwohl auch hierbei diverse gute Funktionen eingebaut wurden.
 

"Meine ToDo-Liste beinhaltet eine Reihe von wesentlichen Features, insbesondere ein Hotkey-Editor; jeder Entwickler liebt seine Tastenkombinationen und hat diese 'im Blut', Umlernen ist ein Albtraum. Ebenso ist ein CrossReference-Check geplant, per-Datei und per-Projekt, als wesentliche Unterstützung bei grossen, komplexen LISP-Applikationen."
 

Im Laufe der Zeit werden aber auch die Fähigkeiten des Editors erweitert und verbessert; z.B. ist geplant, die Tooltips im Editor (wenn man mit dem Mauszeiger über eineLisp-Funktion geht ) mit Hinweisen zur Syntax bei "nativen Lisp-Funktionen" zu versehen. Wir sind uns sicher, daß wir seitens der Entwickler viel Feedback erhalten werden, bzgl. Fehlern, Verbesserungen, Arbeitsweisen, und dergleichen mehr. Es werden wohl auch allerlei Wünsche eintreffen, BLADE mehr an AutoCAD VLIDE anzugleichen (die Entwickler sind ja seit ~20 Jahren an VLIDE gewöhnt), ach wenn dies nicht primär unser Ziel ist - aber wenn irgend möglich, werden solche Wünsche natürlich berücksichtigt.
 

"Wir sind immer offen für Feedback, Wünsche, Anforderungen an unsere Software, sowohl BricsCAD im Allgemeinen, und natürlich bzgl. BLADE, dies ist seit jeher Philosophie bei Bricsys ... und letztendlich sind es die Lisp-Entwickler, welche mit BLADE arbeiten wollen, und zwar erfolgreich."
 

Bereits die erste Version von BLADE in V18.2.04 basiert erheblich auf der Mitarbeit treuer Beta-Tester (Martin Drese, CAD Wiesel)-
 

Torsten, Danke für Deine Zeit und die erhellenden Details.
 

Teil 1 verpasst? kein Problem, einfach hier klicken

 


Torsten Moses administriert seine eigene Gruppe in der BricsCAD Deutschland Community und ist darüber auch erreichbar. Etwaige Fragen können gerne im LiveFeed der Gruppe gestellt werden und werden dort von Herrn Moses auch beantwortet. Die Gruppe von Torsten Moses finden Sie hier, Sie müssen registriert und eingeloggt sein, um die Inhalte lesen zu können. 

 

Dieses Interview wurde im Original ursprünglich in zwei Teilen auf Steve's Blog Nauseam Site veröffentlicht.


Andere Neuigkeiten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.